Slow Food Market Bern 2018 – Rahmenprogramm

WILDFLEISCH MIT BIOGRAFIE
Fr. 02.03. | 13 Uhr

Seit frühster Kindheit ist der Architekt und Hobbykoch Roger Zogg von der Jagd begeistert. Zusammen mit seiner besseren Hälfte und Ideenunterstützerin der ersten Stunde lancierte er seine kleine Wildboutique – er verkauft Wildfleisch mit Biographie in unterschiedlichsten Formen.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

BUECHIBBÄRG – DIE UNBEKANNTE GENUSSREGION
Fr. 02.03. | 15 Uhr

Beat Wyss und Steven Moy vom G’heimtipp in Leuzigen, am Rande des Bucheggbergs gelegen, haben das Prinzip von km 0 auf einzigartige Weise verinnerlicht. Zusammen mit ihren Lieferanten bauten sie ein Netzwerk des guten Geschmacks, das von Kooperation und gegenseitigem Respekt geprägt ist.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

GOÛTS DU MONDE
Fr. 02.03. | 17 Uhr

Der Berner Koch Domingo S Domingo mit australisch-philippinischen Wurzeln zaubert mit lokalem Marktgemüse und Wagyu Beef aus Bolligen ein exotisches Feuerwerk der Aromen. Begleitet wird Domingo von Thomas Fuchs, der auf seinem Hof seit 2012 die berühmten japanischen Wagyu züchtet. Beiden zeigen, was für spannende Geschmacksmomente Berner Lebensmittel ergeben können.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

DAS GROSSE EAT-IN
Fr. 02.03. | 18.45 Uhr

Slow Food Youth CH lädt ein zum grossen Eat-In! Was das heisst? Jede/r bringt etwas zu essen oder zu trinken mit, das er am Slow Food Market gekauft hat und anschliessend an einer langen Tafel geteilt wird. Gemeinsam wird gutes, sauberes und faires Essen gefeiert und sich über Projekte und Ideen ausgetauscht. Slow Food Youth Interessierte aus der ganzen Schweiz sowie alle Slow Food Market Besucher sind herzlich willkommen!

>>> WEITERE INFORMATIONEN

SOME LIKE IT HOT
Sa. 03.03. | 13 Uhr

Marbella Hagmann gebürtige Venezolanerin mit Wurzeln in Walenstadt hat eine brennende Leidenschaft für’s Kochen! in ihrem Restaurant Chiliwerk überrascht sie mit einer vielfältigen, multikulturelle Küche mit überraschenden Geschmackskombinationen, die süchtig machen.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

KOOPERATION FÜR EXZELLENZ
Sa. 03.03. | 15 Uhr

Der Gewürzhändler Markus Lehmann weiss alles über Gewürze. Der Fischzüchter Heinz Buri alles über Fisch. Kennen und schätzen gelernt haben sie sich im Rahmen des Slow Food Markets. Es ist die Geschichte einer neuen Freundschaft, die exzellente Produkte hervorbringt.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

DER TERROIRIST
Sa. 03.03. | 14 Uhr

Klaus Leuenberger – gebürtiger Emmentaler – ist ein echter Walliser Terroirist. In unvergleicher Weise setzt er sich für das Gomser Terroir ein, knüpft lokale Netzwerke zu Produzenten und setzt so seit Jahren das Oberwallis auf die kulinarische Landkarte.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

DANI’S LAMM
S0. 04.03. | 11 Uhr

Dani Ritler setzt alles daran, seinen Tieren ein angenehmes Leben in artgerechter Haltung zu ermöglichen und zieht deshalb seine Lämmer auf den kräuterreichen und unberührten hintersten Alpweiden des Lötschentals auf natürliche Weise auf. Und man schmeckt’s: die daraus resultierende Fleischqualität sucht ihresgleichen!

>>> WEITERE INFORMATIONEN

KOJI-FERMENTATION
S0. 04.03. | 13 Uhr

Japanische Esskultur ist Fermentationskultur. Yuko Suzuki und Markus Baumgartner von Shinwazen demonstrieren, wie man Fermentation zu Hause selbst vornehmen kann, an gutem Gemüse, Fleisch oder Fisch. Die Verkostung zeigt, wie das Gemüse des Biobauern Umami bildet, also besser schmeckt und für den Körper besser verdaulich ist.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

LE DELIZIE DI SICILIA
So. 04.03. | 15 Uhr

Werner Grossmann, seit über 20 Jahren mit dem Sizilien-Virus infiziert, engagiert sich mit Vehemz für die artisanale Produktion und faire Produktionsbedinungen. Gemeinsam mit Giusppe Camuliga von Caseificio Alcantara Formaggi präsentiert er verschiedene ausgewählte Spezialitäten aus dem Osten Siziliens.

>>> WEITERE INFORMATIONEN

ECHTER WEIZEN – ECHTER GESCHMACK
S0. 04.03. | 17 Uhr

Kochtalent Sandro Dubach (ehemals Lenkerhof / Eisblume Worb) stellt uns sein Projekt „echterWeizen“ für den Erhalt, die Pflege und die Vermehrung alter Weizensorten vor. Das Ziel des Projekts:  echter Geschmack, regional und nachhaltig produziert.

>>> WEITERE INFORMATIONEN