«

»

Jan 19 2016

Beitrag drucken

Aufruf an die HelferInnen für den Slow Food Market Bern, 11.-13.3.2016

Liebe Freundinnen und Freunde des Slow Food Market Bern

„Nun wird es ernst!“ Rund 2 Monate vor Eröffnung des ersten Berner Marktes für handwerklich und nach Slow Food-Kriterien gefertigten Qualitätslebensmitteln haben sich zahlreiche Produzenten und Aussteller angemeldet. Die grosszügigen Räumlichkeiten der Festhalle Bern sind ein idealer Rahmen um sich zu präsentieren. Sie bieten den teilnehmenden Produzenten beste Voraussetzungen ihre Produktionen wie Mahlen, Brennen und Rösten vorzuführen und den Besucherinnen und Besuchern Einblick in ihre Anbau- und Herstellungsmethoden zu geben. Attraktiv wird auch das Programm in unserer Showküche sein. Ebenfalls mit dabei: die University of Gastronomic Sciences aus Pollenza. Es ist hochinteressant zu sehen, wie breit das Ausbildungsangebot im Piemont ist. Und der Spirit, der an dieser einzigartigen Uni beflügelt, wird auch in Bern spürbar sein.

Wir freuen uns deshalb sehr, dass dieses lang gehegte Projekt nun zum Tragen kommt. All jene, die sich für unser Anliegen „gut, sauber und fair“ interessieren, finden ein breit gefächertes und interessantes Angebot. Damit alles reibungslos funktioniert, brauchen wir nun rund 50 freiwillige Helferinnen und Helfer.

Unterstützung benötigen wir für die folgenden Bereiche:

  • Ein-und Austrittskontrolle sowie für die Garderobe 
  • Showküche mit Kochevents
    Leitthema ist die Ernährungssouveränität, die in der Regionalität und Saisonalität der Produkte und Speisen zum Ausdruck kommt. In Kombination mit einem thematischen passenden Kochanlass wird der Premio Slow Food des Conviviums Bern verliehen. Ebenfalls in der Showküche, die uns auch als Präsentationsrahmen dient, findet ein Anlass von Slow Food Schweiz statt. Und am Samstagabend nutzen wir die Showküche für den Aussteller Apéro, damit auch das Networking nicht zu kurz kommt.
  • Gemeinschaftsstand des Conviviums Bern
    Bern ist ein grosses und aktives Convivium. Gerne berichten wir über unsere Aktivitäten, sind offen für Wünsche und Anregungen, und präsentieren uns gemeinsam mit Produzenten aus der Region.
  • Slow Food Stand, Schweiz
    Hier können wir vermitteln, für was Slow Food in der Schweiz steht.

Wir freuen uns auf tatkräftige Helferinnen und Helfer, die sich gerne für Slow Food engagieren. Ihr seid ein wichtiger Mosaikstein, damit unser erster Slow Food Market Bern ein voller Erfolg wird.

Bitte teilt uns mit diesem Formular (beim Klicken wird das Formular heruntergeladen) mit, an welchen Tagen Ihr helfen könnt und was Eure Präferenz wäre. Es macht die Einteilung wesentlich leichter, wenn Ihr uns 2 oder 3 mögliche Einsatzgebiete nennt.

>>> Ici le formulaire en français.

Damit wir dann auch alle als „Slow Foodis“ erkennbar sind, bekommt Ihr eine schwarze Schürze mit dem Schnecken Logo. Dass Ihr als Mithelfende keinen Eintritt zahlt, ist klar. Zusätzlich gibt es für jeden von Euch gratis zwei Eintrittsgutscheine, damit Ihr auch Eure Freunde mitbringen können. Und damit niemand darbt, ist auch für Speis‘ und Trank gesorgt, d.h. es gibt Verpflegungsgutscheine. Wer fest arbeitet, soll auch kräftig feiern. Als zusätzliches Dankeschön erhalten alle Helferinnen und Helfer eine Einladung für ein rauschendes Fest, zur Slow Food Community Party, die am Terra Madre Day, dem 10. Dezember in der Villa Stucky in Bern stattfindet.

Wir freuen uns sehr auf viele Meldungen. Ihr tragt damit bei, dass wir in Bern einen fulminanten Start hinlegen und – zwischen Zürich und der Romandie verbindend – eine Lücke genussvoll schliessen können. Wir kommen damit auch allen Produzenten aus dem Mittelland, der Westschweiz und dem Tessin einen grossen Schritt näher.

Man muss nicht Mitglied sein, um helfen zu können. Wir finden es auch toll, wenn Ihr Freunde, Verwandte, Nachbarn, Kollegen etc. motiviert.

Und nebst rund 50 Helfern freuen wir uns auch über ganz viele Besucher. Alle jetzigen, zukünftigen, ehemalige Mitglieder, Familienangehörige und Freunde von Slow Food, Nichten, Neffen, Nachbarn, Nachhaltigkeitsapostel, Grosstanten, Grosis, Gourmets und Gourmands und solche, die es werden wollen, und so weiter und sofort sind herzlichst willkommen. Jede und jeder darf die Werbetrommel rühren. Je breiter das Spektrum, umso besser wird es werden.

Seid herzlich gegrüsst aus dem Convivium Bern

Beate Lichner


Beate Lichner, Convivium Bern, beate.lichner@slowfoodbern.ch
Kleinschönberg 58, 1700 Fribourg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.slowfoodbern.ch/?p=1474