Saisonrezept Juli: Heidelbeerkuchen

Heidelbeerkuchen angeschnitten

Die blauen, süssen Beeren mit leicht säuerlichem Geschmack sind eine Delikatesse und bringen beerige Abwechslung in die Küche. Heidelbeeren sind sehr gesund, enthalten viele Vitamine  und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Zudem machen sie dank ihrer intensiven blauen Farbe – daher auch der alternative Namen Blaubeere –  optisch eine gute Figur, zum Beispiel in einem Kuchen. Leider werden die kleine Beeren schnell schlecht und man kann sie nicht allzu lange lagern. Ein Grund mehr, um mit ihnen diesen feinen Kuchen zu backen.

Zutaten für 1 Kuchenform

250 g Mehl
1 Prise Salz
125 g Butter
200 g Quark
500 g Heidelbeeren

Guss:
2 Eier
100 g Zucker
1 Prise Zimt
1 EL Mehl
200 g Saurer Halbrahm

Zubereitung

  1. Backform ausfetten und mit Blechreinpapier auslegen.
  2. Aus Mehl, Salz, kalter Butter und Quark ein Mürbeteig herstellen. Den Teig kühl stellen.
  3. Den Teig 3 mm dick auswallen und in die Kuchenform legen, so dass ein ca 2.5 cm hocher Rand hinaufgezogen werden kann.
  4. Die Heidelbeeren in der Kuchenform verteilen. Die Zutaten vom Guss gut verrühren und über die Heidelbeeren giessen.

Backen

Bei 180 Grad, 40 Minuten im Ofen backen.

En Guete!